Sebastian Kunkel

ÜBER UNS

Scroll down
Familie Kunkel

ÜBER UNS

Scroll down
Hotel Restaurant Zirbelstube

ÜBER UNS

Scroll down

Wir lieben die familiäre Atmosphäre in unserer Zirbelstube. 
Und wir lieben es, gute Gastgeber zu sein. 
Und ja: Gutes Essen lieben wir auch. 

Sebastian und Susanne

Sebastian Kunkel hat nach seiner Kochausbildung im Land- und Gasthaus Rottner einige Jahre im Schwarzwald (Hotel-Restaurant Adler in Lahr) und in Frankfurt am Main (Tigerpalast) verbracht, um dort sein Können zu verfeinern.

Susanne Wagner-Kunkel zog es nach der Ausbildung zur Hotelfachfrau in Zirndorf in die Schweiz nach St. Moritz/Pontresina (Grandhotel Kronenhof) und nach Davos (Morosani Posthotel). Auf der Hotelfachschule Bad Wörishofen lernten Susanne und Sebastian sich kennen.

Gemeinsam ging es danach erst in die Schweiz und dann nach Neuseeland. 2011 sind Susanne und Sebastian in die Zirbelstube zurückgekehrt, um ihre internationale Erfahrung in den Betrieb einzubringen.

 

L1031925

 

 

L1032023

 

 

Erhard und Maria

Im Jahr 1978 pachteten Maria und Erhard Kunkel Ihren ersten selbstständigen Betrieb, das Hotel-Restaurant "Vorderburg" in Schlitz/ Oberhessen, den sie sehr erfolgreich führten.

Vier Jahre später, im Jahr 1982, übernahmen der gelernte Koch und Küchenmeister und die Restaurantfachfrau das Restaurant „Weinkönigin“ in Frickenhausen bei Würzburg  - wo regelmäßig kulinarische Veranstaltungen mit dem Weingut Bickel-Stumpf stattfanden. In dieser Zeit knüpfte die Familie Kunkel gute und enge Kontakte zu den fränkischen Weinbaubetrieben und Weingütern, die vielfach bis heute Bestand haben.

1999 zog es Maria und Erhard Kunkel nach Mittelfranken, und die beiden kauften das Restaurant-Hotel Zirbelstube in Nürnberg-Worzeldorf. Mit viel Leidenschaft, Liebe und Herzblut führten Sie das Restaurant mit dem kleinen Hotel. Erhard Kunkel leitete die Küche und Maria Kunkel bewirtete Ihre Gäste im Restaurant und Hotel.

Im Jahr 2011 übergaben die Eltern das Restaurant und das Hotel an ihren Sohn Sebastian und seine Frau Susanne – die Geschichte geht in der nächsten Generation weiter.